Renovieren Archive

Knarrende Dielen mit einem Trick geräuschlos machen

Knarrende Dielen können nerven, nicht nur nachts. Sind die Bretter zu lose, solltest du entweder die vorhandenen Nägel wieder fest einschlagen oder eine neue Schraube setzen, die lang genug ist. Setzte die neue Befestigung dazu in einem leichten Winkel an. Knarrt die Diele, obwohl die Befestigungen fest sitzen und die Diele nicht nachgibt, hilft ein

Einen Waschtisch in der richtigen Höhe anbringen

Wer will sich schon bei jedem Händewaschen über eine nicht passende Höhe eines Waschtisches ärgern. Normalerweise befestigen Sie einen Waschtisch so, dass vom Bodenbelag zur Oberkante des Sanitärstücks 82 bis 86 Zentimeter liegen. Benützen jedoch ältere Menschen den Waschtisch öfters, dann sollten Sie das Becken etwas tiefer festmachen. Setzten Sie hierfür die Markierungen auf einer

Das richtige Werkzeug zum Teppichverlegen

Wer eigenhändig einen Teppich in seiner Wohnung oder seinem Haus verlegen will, der sollte das richtige Werkzeug parat haben. Sobald der Untergrund trocken, fest, rissfrei und sauber sowie eben ist, können Sie zur stabilen Schere greifen, um dem Teppichboden einen groben Zuschnitt zu geben. Anschließend erhalten Sie beim Verlegen saubere Kanten, wenn Sie ein Teppichmesser

Gebrauchsspuren beim Parkett gezielt reparieren

Ein Parkettbelag muss über die Zeit viel aushalten und weist dadurch mehr oder weniger deutliche Gebrauchsspuren auf. So sind Dellen und Druckstellen oft bis sehr oft anzutreffen. Um diese zu beseitigen, können Sie zu einem feuchten Tuch greifen und gezielt nur die betroffene Stelle des Parketts anfeuchten. Dadurch quillt das Holz an dieser Stelle auf

Zubetonierte Flächen auf dem eigenen Grundstück vermeiden

Es gibt Zahlen, die sprechen von einer versiegelnden Bauleistung von einem Quadratmeter pro Sekunde. Sprich, es wird pro Sekunde ein Quadratmeter Bodenfläche zugebaut. Die Folgen sind sinkender Grundwasserspiegel, Überschwemmungen und ein sauerstoffarmer Boden. Dagegen können Sie etwas machen: Gestalten Sie Ihre Zufahrten, Stellplätze, Gärten und Innenhöfe wasserdurchlässig. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Kommune, vielleicht werden

Bemalte Wände richtig zum Streichen vorbereiten

Beim Renovieren trifft man leider nicht auf bereits zum Streichen vorbereitete Wände. Je nach Beschaffenheit der Wand, stehen unterschiedliche Handlungen an. So sollten Wände, die mit Ölfarbe, Acryl- oder Kunstharzlacken angestrichen worden sind, vor dem Übermalen zuerst abgeschliffen und anschließend mit einer Salmiakverdünnung abgewaschen werden. Finden Sie Wasserränder, Öl-, Farb- oder Filzstiftflecken auf der zu

Alte Wandlöcher schnell stopfen

Mit der Zeit sammeln sich diverse Bohrlöcher an Wänden an, die keine Schraube mehr aufnehmen, da die Bilder, Spiegel oder anderen Einrichtungsgegenstände einen anderen Platz eingenommen haben. Die offenen Wandlöcher sehen jedoch nicht gerade gut aus. Sie können die Löcher auf zwei unterschiedlichen Arten stopfen: Jeder hat Zuhause Zahnpasta vorrätig. Nehmen Sie die Zahnpastatube zur

Mehr Zeit zum Arbeiten mit langsam trocknender Gipsmasse

Es gibt zwar Gipsmasse im Baumarkt, die langsamer aushärtet, aber die hat man nicht immer im Haus wenn man diese benötigt. Sie können mit einem kleinen Trick respektive Zusatz normalen Gips am schnellen Trocknen hindern und so mehr Zeit zum Verarbeiten gewinnen. Geben Sie den Gips langsam zum Wasser hinzu und rühren in ein. Dann

Dübel leichter aus einer Wand ziehen

Dübel sind eine praktische Sache. Geht es jedoch ans Renovieren beziehungsweise ans Malern, stehen die Dübel einer glatten, ansehnlichen Wand entgegen. Mit einem Trick können Sie die Haltevorrichtungen vorm Renovieren leicht aus der Wand bekommen. Nehmen Sie einen Korkenzieher zur Hand und drehen Sie diesen in den Dübel hinein und ziehen ihn heraus. Bei kleineren

Decken und Wände vorm Streichen gekonnt vorbereiten

Eine Wand, die Sie mit Farbe streichen wollen, sollte zuvor gesäubert werden. Beseitigen Sie an allen Wänden mit einem Besen eventuell vorhandenen Staub und Spinnweben. Anderen Schmutz können sie mit einem feuchten Schwamm sowie ein wenig Schmierseife zu Leibe rücken. Wollen Sie ein Zimmer neu streichen, das stark beraucht wurde, dann greifen Sie für die

Beize zum Einfärben von Holz verwenden

Wenn Sie geschliffenes Holz färben wollen, dann greifen Sie zu einer Beize. Diese ist hundertprozentig abbaubar, da sie aus Pflanzenauszügen, Wasser und unterschiedlichen Salzen besteht. 

Ölfarbe vorm Austrocknen schützen

Wenn Sie nicht die ganze Ölfarbe einer Dose verbrauchen, gibt es einen Trick, den Rest vorm Eintrocknen zu bewahren: Stellen Sie die wieder verschlossene Dose umgekehrt auf den Kopf, sodass sich der Deckel unten befindet. Dies hilft dabei, das Austrocknen herauszuzögern.