Malerarbeiten Archive

Alte Wandlöcher schnell stopfen

Mit der Zeit sammeln sich diverse Bohrlöcher an Wänden an, die keine Schraube mehr aufnehmen, da die Bilder, Spiegel oder anderen Einrichtungsgegenstände einen anderen Platz eingenommen haben. Die offenen Wandlöcher sehen jedoch nicht gerade gut aus. Sie können die Löcher auf zwei unterschiedlichen Arten stopfen: Jeder hat Zuhause Zahnpasta vorrätig. Nehmen Sie die Zahnpastatube zur

Dübel leichter aus einer Wand ziehen

Dübel sind eine praktische Sache. Geht es jedoch ans Renovieren beziehungsweise ans Malern, stehen die Dübel einer glatten, ansehnlichen Wand entgegen. Mit einem Trick können Sie die Haltevorrichtungen vorm Renovieren leicht aus der Wand bekommen. Nehmen Sie einen Korkenzieher zur Hand und drehen Sie diesen in den Dübel hinein und ziehen ihn heraus. Bei kleineren

Der richtige Schutz beim Arbeiten mit Farbe

Auch wenn sich Farbspritzer wieder von der Haut entfernen lassen. Sie sollten beim Streichen dennoch den direkten Kontakt mit den Lacken und Farben vermeiden. Und dies auch, wenn es sich um Naturfarben handeln sollte. Als Schutz sind dünne Plastik- oder Latexhandschuhe sowie ein Mütze respektive Hut gut geeignet. Außerdem sollten Sie während den Streicharbeiten nicht

Decken und Wände vorm Streichen gekonnt vorbereiten

Eine Wand, die Sie mit Farbe streichen wollen, sollte zuvor gesäubert werden. Beseitigen Sie an allen Wänden mit einem Besen eventuell vorhandenen Staub und Spinnweben. Anderen Schmutz können sie mit einem feuchten Schwamm sowie ein wenig Schmierseife zu Leibe rücken. Wollen Sie ein Zimmer neu streichen, das stark beraucht wurde, dann greifen Sie für die

Ölfarbe richtig lagern

Nicht immer verwendet man gleich die ganze gekaufte Farbe. Eine bereits angebrochene und nicht ganz verwendete Ölfarbendose sollte dann an einem kühlen Ort aufbewahrt werden. Und die Dosen sollten zudem für einen späteren Einsatz gut gekennzeichnet sein beziehungsweise der Behälter in dem sich die Dosen befinden. Außerdem können Sie bei angebrochenen Dosen etwas Wasser zugießen.

Mit einem Trick Ölfarbe trotz Klümpchen weiter verwenden

Etwas ältere Ölfarbe kann schon mal klumpig werden. Sie müssen dann die Farbe aber noch nicht zur Müllsammelstelle bringen. Nehmen Sie einen alten Perlonstrumpf und gießen die Farbe dort hindurch. Nach diesem Siebvorgang ist die Ölfarbe wieder Klumpenfrei und somit für den Einsatz bereit. 

Beize zum Einfärben von Holz verwenden

Wenn Sie geschliffenes Holz färben wollen, dann greifen Sie zu einer Beize. Diese ist hundertprozentig abbaubar, da sie aus Pflanzenauszügen, Wasser und unterschiedlichen Salzen besteht. 

Farbflecken auf der Haut entfernen

Bei Malerarbeiten sind sie kaum zu vermeiden, die Farbkleckse auf der Haut. Wollen Sie die ungewollten Markierungen nach der Arbeit entfernen, greifen Sie zu Oliven- oder Babyöl. Damit reiben Sie die Farbspritzer auf der Haut ein und waschen das Gemisch anschließend mit warmem Wasser ab. Hartnäckige Farbflecken lassen sich mit reinem Benzin bearbeiten, welches Sie

Verklebte Pinsel reinigen

Haben Sie von den letzten Renovierungsarbeiten noch diverse Pinsel herumliegen, die Sie nicht richtig sauber gemacht haben? Werfen Sie die verklebten Malgeräte nicht vorschnell in den Mülleimer. In manchen Fällen lassen sich die Pinsel noch mit einem Trick retten: Reinigen Sie die Borsten mit heißem Essigwasser. Anschließend steht bei den Malhilfen, bei denen Sie damit

Fest montierte Installationen vor Lackspritzern schützen

Je mehr Installationen an einer Wand moniert sind, beispielsweise Lampen, desto mehr Zeit würden Sie verlieren, wenn Sie diese bei Malerarbeiten alle abmontieren. In den meisten Fällen können Sie schneller zu den Malerarbeiten übergehen, wenn Sie die Installationen nicht abmontieren, sondern abdecken. Und hier sind Sie schnell fertig, wenn Sie dazu Plastiktüten verwenden. Dadurch sind

Zeit beim Lackieren von Gegenständen sparen

Lackierarbeiten kosten Zeit, besonders wenn der Gegenstand mehrmals überlackiert werden soll. Zeit sparen Sie sich bei dieser Arbeit, wenn Sie zum Föhn greifen und damit die Farbe schneller trocknen. Vor allem beim Einsatz von Reißlacken ist dieser Trick besonders effektiv.

Farbspritzer an der Wand vermeiden

Rohre, die über der Wand verlaufen, malen Sie am Besten mit einem breiten Pinsel an. Um dabei Farbspritzer auf der dahinter liegenden Wand zu vermeiden, nehmen Sie vorzugsweise einen Karton und schieben diesen hinter die Rohrleitungen.