Falls Sie allergisch auf Histamin reagieren, sollten Sie auch in einem speziellen Fall umsichtig sein: bei Bettwanzen. Wie Forscher der North Carolina State Univerity herausgefunden haben, verbreiten Bettwanzen neben schmerzhaften Stichen auch den Stoff Histamin, den sie für die Kommunikation benötigen. Diesen scheiden sie über den Kot mit aus. Die Forscher fanden in befallenen Wohnungen