Mit dem richtigen Verhalten weniger frieren

In der nasskalten und kalten Jahreszeit kann es vorkommen, dass man des Öfteren im Freien friert. Dagegen lässt sich mittels Kleidung und persönlichem Verhalten etwas ändern. Beim Anziehen sollten Sie darauf achten, dass die Kleidung relativ weit geschnitten ist. Die Luft in den Räumen zwischen Haut und Stoff wirkt wie ein Wärmepolster und schützt so vorm Frieren. Obligatorisch sind dann auch Handschuhe und Schuhe mit dicker Sohle sowie Socken aus Wolle oder Mikrofaser.

Gegen die Kälte können Sie auch aktiv mit Bewegungen angehen. Bewegen Sie sich prinzipiell viel an der frischen Luft, das fördert die Durchblutung und ist gute gegen das Bibbern. Beim Warten auf den Bus oder die Bahn hilft auch ein leichtes Wippen über die Fußsohle. Es ist auf alle Fälle besser als steif und in den Mantel versunken still zu stehen. Auch durch einfaches hin und her Gehen entgehen Sie der Kältestarre.

Schreibe einen Kommentar