Eine leere Wohnung bewohnt erscheinen lassen

Urlaubszeit ist eine ersehnte Zeit. Aber nicht nur von den so genannten Normalbürgern. Auch Einbrecher freuen sich auf diese Zeit. Sind dann doch viele Wohnungen und Häuser von den Bewohnern verlassen und die Diebe können einigermaßen unbehelligt nach wertvollen Gegenständen suchen. Hier können die Eigentümer jedoch potentiellen Einbrechern mit ein paar Tricks das Leben schwerer machen. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Briefkasten nicht vor lauter Zusendungen überquillt. Entweder, in dem Sie die Briefe bei der Post sammeln lassen oder  in dem der Nachbar diese für die Urlaubszeit an sich nimmt. Falls Sie automatische Rollläden haben, lassen Sie diese regelmäßig zur Abendszeit herunter und am Morgen wieder hoch. Falls Sie handbetriebene Rollläden haben, müssen Sie sich überlegen, ob Sie diese nicht die ganze Zeit oben lassen. Hier wäre ein Nachbar von Vorteil, der den Fensterschutz regelmäßig bedient. Ein weiterer Tipp ist eine Zeitschaltautomatik mit Zufallsfunktion, die für unregelmäßiges Licht sorgt und so einen bewohnten Zustand vortäuschen soll. Bei längeren Beobachtungen seitens des Einbrechers hilft dies zwar nicht viel, aber wenn man vom Kosten-Nutzen-Aspekt ausgeht den wohl auch ein Einbrecher einhält, dann kann es in vielen Fällen helfen. Potentielle Einbrecher achten aber auf noch weitere Details, wie einen gepflegten respektive gemähten Rasen und gegossene Pflanzen. Bei den Pflanzen hilft folgender Tipp respektive Trick: Stellen Sie alle Topfpflanzen zuerst in den Schatten. Dann wässern Sie die Pflanzen gut und stellen anschließend ein weiteres Gefäß voll Wasser neben die Pflanzen. Nun nehmen Sie einen Faden aus Baumwolle oder Wolle zur Hand und graben eine Seite davon ein paar Zentimeter in die Topferde der Pflanze ein. Die andere Seite legen Sie in das Gefäß mit Wasser. Dabei sollten Sie darauf achten, dass das Ende des Fadens den Boden des Gefäßes erreicht. Außerdem muss der Faden zuvor nass sein, damit die günstige und automatische Gießanlage auch funktioniert.

Tags:

Schreibe einen Kommentar