Erweitertes Informationsfenster unter Mac OS X 10.5

Das Informationsfenster unter Mac OS X beinhaltet Angaben über eine Datei. Unter Mac OS X 10.5 wartet das „Info zu:“-Fenster nun mit ein paar neuen Funktionen auf. Wie in einem gewöhnlichen Finder- oder Programmfenster auch, können Sie nun bei gedrückter Befehl-Taste auf das Icon in der oberen Fensterleiste klicken und sofort geht eine Verzeichnisstruktur auf. Darin lässt sich der Ablageort der Datei ersehen. Aber Sie können auch durch das angezeigt Verzeichnis navigieren und damit ein neues Finder-Fenster des ausgewählten Verzeichnisses öffnen. Ziehen Sie jedoch das Symbol aus dem angezeigten Verzeichnis, lässt es sich so an einen anderen Ort kopieren. Und mit dem gleichzeitigen Einsatz der Befehl-Taste verschieben. Ein Alias erstellen Sie mit dem Gebrauch der Tastenkombination Befehl-Wahl und dem Verschieben durch den Mauszeiger.

Sie rufen dieses Fenster auf, das unter Mac OS X 10.5 Leopard „Info zu:“ genannt wird, wenn Sie ein Dokument mit der Maus markieren und anschließend über das Menü „Ablage“ den Befehl „Informationen“ aktivieren. Alternativ dazu können Sie auch nach dem Markieren die Tastenkombination Befehl-I eingeben oder mit einem Rechtsklick der Maus aus dem Kontextmenü die Option „Informationen“ auswählen. 

Schreibe einen Kommentar