Der Stapel-Funktion des Docks ein eigenes Icon aufzwingen

Ein großer Nachteil der etwas gewöhnungsbedürftigen Stapel-Ansicht im Dock ist, dass sich das Icon je nach Ordnerinhalt und Sortieroption ändert. Denn die seit Leopard ins Betriebssystem eingeführte Option zeigt immer die Icondarstellung der ersten Datei an. Dies hilft nicht gerade dabei, die Übersicht im Dock zu behalten. Aber mit einem Tipp tricksen Sie diesen Umstand aus: Erstellen Sie im entsprechenden Verzeichnis einfach einen neuen Ordner und benennen diesen beispielsweise „_AABB“, sodass er auf alle Fälle immer an erste Stelle steht, wenn die Sortierung über den Dateinamen erfolgt. So haben Sie immer die gewohnt blaue Ordner-Darstellung im Dock. Wenn Sie nun noch ein anderes Symbol haben wollen,  müssen Sie Ihrem neu erstellten Ordner nur noch über das Informationen-Fenster des Finders ein anderes Icon zuweisen. 

Der Nachteil dieser Methode ist, dass Sie danach in den jeweiligen Verzeichnissen einen zusätzlichen Ordner haben, der außer der Icon-Präsentation keine weitere Funktion hat.

Schreibe einen Kommentar