Sprit sparen durch bewusste Fahrweise

Tipps & Tricks 3: Viele Faktoren sind beim Spritverbrauch eines Autos ausschlaggebend – so unter anderem die Fahrweise des Wagenlenkers. Weniger Benzin respektive Diesel benötigen Sie beim Einsatz Ihres fahrbaren Untersatzes, wenn Sie mehrere Punkte berücksichtigen:

1. Starten Sie den Motor, ohne das Gaspedal zu betätigen

2. Beschleunigen Sie zügig, indem Sie zirka 3/4 das Gaspedal durchdrücken

3. Schalten Sie sofort nach dem Anfahren in den 2. Gang

4. Schalten Sie bereits bei niedrigen Drehzahlen wie beispielsweise bei rund 2000 U/min in den nächst höheren Gang

5. Beim Verlangsamen der Geschwindigkeit schalten Sie so lange nicht zurück, bis der Motor fast anfängt zu ruckeln, aber immer noch Gas annimmt

6. Fahren Sie vorausschauend und nehmen bei einer möglichen Behinderung frühzeitig den Fuß vom Gaspedal

7. Nutzen Sie so lange wie möglich die Motorbremse. Die meisten Autos sind mit einer Schubabschaltung versehen, sodass während dem Heranrollen die Spritzufuhr abgestellt ist

Nach Angaben vom ADAC lassen sich beim Einhalten dieser sieben Regeln 10 bis 20 Prozent Kraftstoff einsparen. Eine Änderung der Fahrweise kann sich somit bei den ständig steigenden Benzinpreisen sehr rasch auszahlen.

Schreibe einen Kommentar