Heizkosten sparen und richtig Lüften

Es gibt viele Gründe, durch richtiges Heizen und Lüften Geld zu sparen. Seien es die geringeren Kosten, die den eigenen Geldbeutel entlasten oder seien es Umweltschutzgründe. Die richtige Balance zwischen zu Warm und zu Kalt finden Sie, wenn Sie die Temperatur der Räume wie folgt regeln: Die Wohnräume sollten eine Raumtemperatur von 20 bis 22 Grad Celsius haben, die Arbeitsräume 18 bis 20 Grad Celsius. In den Schlaf- sowie Nebenräumen reichen 15 bis 16 Grad Celsius aus.

Doch nicht nur mit der richtigen Raumtemperatur können Sie sparen, auch das richtige Lüften der Räume ist wichtig. Als Faustregel gilt hier, dass Sie tagsüber alle zwei Stunden für fünf bis zehn Minuten eine Stoßbelüftung durchführen sollten. Denn wenn Sie die Fenster zu lange offen lassen, dann kühlen die Räume zu stark aus, was beim anschließenden Aufheizen wieder unnötig den Geldbeutel und die Umwelt belastet.

Tags:

Schreibe einen Kommentar