Den Index von Spotlight unter Mac OS X neu aufbauen

Die lokale Suchmaschine von Mac OS X v10.4 Tiger und Mac OS X 10.5 Leopard namens Spotlight, will manchmal nicht so wie der Benutzer es gerne hätte. Dies kann unter anderem von einem beschädigten Index herrühren. Wenn Sie das Gefühl haben, dass nicht alle Dokumente die vorliegen von der Suchmaschine erfasst wurden, dann gehen Sie wie folgt vor: Als erstes öffnet Sie die Systemeinstellung „Spotlight“ und zieht unter dem Reiter „Privatsphäre“ das komplette Festplattensymbol in das Fenster. Danach entfernen sie wieder das Festplattensymbol via Minus-Zeichen aus der Liste. Nun müsste Spotlight wieder alle in dem Volume befindlichen Dateien indizieren (außer den sowieso ausgeschlossenen Systemdateien) und somit die Dokumente wieder auffindbar machen.

Stellt sich die interne Suchmaschine weiterhin störrisch an, kann noch der Griff zum Terminal weiterhelfen. Ist das Fenster des Dienstprogramms geöffnet, geben Sie die folgende Befehlszeile sowie im Anschluss das Admin-Passwort ein:

sudo mdutil -E /

Mit diesem Befehl zwingen Sie Spotlight dazu, den Such-Index neu aufzubauen. Dies kann aber je nach der vorliegenden Menge an Daten länger dauern. Wer Spotlight nicht dazu bringen will, das gesamte Verzeichnis zu indizieren, kann nach dem Schrägstrich noch den Pfad zu dem gewünschten Verzeichnis angeben.

Bitte seihen Sie wie üblich beim Einsatz des Terminals vorsichtig und kontrollieren den eingegebenen Befehl lieber zweimal. 

SociBook del.icio.us Digg Facebook Google Yahoo Buzz StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar