Alte Wandlöcher schnell stopfen

Mit der Zeit sammeln sich diverse Bohrlöcher an Wänden an, die keine Schraube mehr aufnehmen, da die Bilder, Spiegel oder anderen Einrichtungsgegenstände einen anderen Platz eingenommen haben. Die offenen Wandlöcher sehen jedoch nicht gerade gut aus. Sie können die Löcher auf zwei unterschiedlichen Arten stopfen: Jeder hat Zuhause Zahnpasta vorrätig. Nehmen Sie die Zahnpastatube zur Hand und füllen das Loch mit etwas Paste aus.

Alternativ dazu können Sie das Loch auch mit Kreide unsichtbar machen. Malen Sie mehrfach mit der Tafelkreide über das Loch. Ist das Loch größer, stopfen Sie zuvor ein Stück Papiertaschentuch hinein und pressen es mit einem Gegenstand glatt.

Sind die Löcher zu zahlreich, greifen Sie besser zu einer professionellen Lösung und kaufen Gips. 

Schreibe einen Kommentar