Flecken von Deodorant aus der Wäsche entfernen

Flecken, die durch die Benutzung eines Deodorant – auch Deo genannt – entstehen, sind einfach nur lästig. Besonders fallen die geblichen Flecken bei heller Wäsche auf, auch wenn sie sich im Achselbereich befinden. Diese Deo-Flecken lassen sich auf unterschiedliche Weise entfernen. Ist Ihnen etwas Deodorant frisch auf die Kleidung getropft, dann tupfen Sie die betroffene Stelle vorsichtig ab und waschen anschließend den Bereich mit warmem Wasser ab. Erweist sich der Fleck als hartnäckig, greifen Sie zu handelsüblichem Fleckentferner (Vorsicht: erst an einer verdeckten Stelle testen). Hat sich das Kleidungsstück beim Tragen bereits verfärbt, können Sie die Stelle bei einem leichten Fleck mit Flüssigwaschmittel vorbehandeln und dann regulär in der Waschmaschine auswaschen. Haben Sie einen großen Fleck vorliegen, dann behandeln Sie ihn mit flüssigem Fleckenentferner vor, lassen das Ganze fünf bis zehn Minuten einwirken und waschen dann aus.

Alternativ können Sie den Fleck auch mit Zitronensäure oder Backpulver angehen. Setzen Sie Zitronensäure ein, dann geben Sie 10 bis 15 Gramm zu einem Liter warmen Wasser und weichen die betroffenen Kleidungsstücke darin ein. Lassen sie die Wäsche einige Stunden darin liegen und stecken Sie die Kleidersammlung dann in eine Waschmaschine, die die Wäsche nochmals mit einem normalen Programm durcharbeitet. Haben Sie keine Zitronensäure zur Hand, dann greifen Sie zu Backpulver. Feuchten Sie die betroffene Stelle an und geben etwas Backpulver drauf. Warten Sie etwas und waschen dann die Wäsche in der Waschmaschine normal durch. 

Schreibe einen Kommentar