Daten aus dem Adressbuch von Mac OS X manuell sichern

Sie sind nicht Mitglied des exklusiven MobileMe-Vereins von Apple? Macht nichts. Die von Apple angebotenen Dienste lassen sich teilweise auch manuell durchführen. So können oder besser sollten Sie unter anderem auch die Daten des Adressbuchs regelmäßig sichern. Haben Sie Mac OS X 10.5 Leopard auf Ihrem Mac, dann starten Sie das Adressbuch, öffnen das Programmmenü „Ablage“ und aktivieren dort die Befehle „Exportieren“ sowie „Adressbucharchiv …“. Haben Sie noch Mac OS X 10.4 Tiger im Einsatz, dann heißen die Menüpunkte „Ablage“ sowie „Sicherungskopie des Adressbuchs…“. Daraufhin erstellt das Adressbuch eine Datei Ihres kompletten Adressbuchbestands. Diese Datei können Sie nun auf einem anderen Datenträger sichern oder als Adressquelle auf einem anderen Rechner verwenden.

Jedoch ist bei letzterem zu beachten, dass Sie diese Daten nicht zu einem bestehenden Datensatz hinzufügen können. Das Adressbuch erlaubt hier nur das Ersetzen bereits bestehender Daten. Dies bedeutet, dass Ihre zuvor eingegebenen Daten bei diesem Prozess verloren gehen. In Mac OS X 10.5 Leopard importieren Sie den Adressbuchdatensatz über „Ablage“, „Importieren“ sowie „Adressbucharchiv …“. Unter Mac OS X 10.4 Tiger vollziehen Sie die Adressbucherneuerung über „Ablage“ und „Zurück zur Sicherungskopie des Adressbuchs…“. 

Schreibe einen Kommentar