YouTube-Clips bequem mit Safari downloaden

Clips bei YouTube lassen sich normalerweise nicht einfach herunterladen, da die bewegten Bilder im Flash-Format „flv“ vorliegen. Mac-Anwender, die Safari im Einsatz haben, können jedoch einen im Browser geladenen Clip mit einem kleinen Trick als mp4-Datei auf den Rechner laden: Haben Sie den ausgesuchten YouTube-Clip in Safari geladen, fügen Sie in der Adresszeile des Browsers am Ende der URL die Angaben „&fmt=18“ ohne Anführungszeichen sowie ohne Leerzeichen ein. Anschließend bestätigen Sie die Eingabe-Taste, um den Clip noch einmal im neuen Format zu laden. Ist der Ladevorgang beendet, öffnen Sie über das Safari-Menü „Fenster“ und dem Eintrag „Aktivität“ das Aktivität-Fenster. Hier suchen Sie nach dem Videoeintrag, der mit dem Titel im Browser-Fensterkopf übereinstimmt und klappen diesen über das kleine schwarze Dreieck auf. Fahnden Sie nun nach der Internet-Adresse, in der der Begriff „Cache“ vorkommt. Ist der Clip etwas länger, dann erkennen Sie die richtige Adresse schnell über die rechts neben dem Link angegebene Dateigröße. Denn diese ist dann die Größte beziehungsweise recht groß im Vergleich zu den anderen. Haben Sie den richtigen Link, klicken Sie bei gehaltener Wahl-Taste doppelt auf die Adresse. Safari startet daraufhin den Download und Sie können nach dessen Ende die .mp4-Datei mit QuickTime nach Belieben am heimischen Rechner ansehen. Aber bitte beachten Sie dabei die jeweiligen Urheberrechte!

SociBook del.icio.us Digg Facebook Google Yahoo Buzz StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar