Kalk mit günstigen Hausmitteln entfernen

Je nach dem ob Sie in einem Haushalt wohnen, der mit hartem oder weichem Wasser versorgt wird, haben Sie mit einer schnellen oder langsamen Verkalkung von Hausgegenständen zu tun. Hartes Wasser kommt eher aus Regionen, in denen Sand- und Kalkgestein dominieren. Und hartes Wasser verursacht eine schnelle Verkalkung von Gebrauchsgegenständen wie Kaffeemaschine, Töpfe oder Duschköpfe und Wasserfilter an Wasserhähnen. Da kann der Griff zu industriellen Entkalkungsmitteln schnell ins Geld gehen. Eine günstige Alternative dazu ist der Haushaltsessig, der genauso gut Kalk entfernen kann. Einfach mit etwas Wasser eine kleine Dosis Essig in den Kochtopf und leicht erhitzen. Dann ist die Energiefressende Kalkschicht gleich verschwunden. Und den Duschkopf beziehungsweise das Wassersieb/Strahlregler legen Sie einfach in einen von der Größe her passenden Behälter und gießen den Essig darüber. Genau soviel, damit die betroffenen Stellen mit Essig bedeckt sind. Nach einer gewissen Zeit, die von der Schichtdicke des abgelagerten Kalk abhängt, sind die Gegenstände wieder von den Ablagerungen befreit. Nur noch gut abwaschen und fertig ist die Entkalkung ohne industriellen Kalkentferner.

Wem der Kalkgeruch zuwider ist, kann die Behälter abdecken oder Sie auf dem Balkon respektive auf der Veranda abstellen. Eine gute Durchlüftung hilft ebenfalls gegen den Essiggeruch. 

SociBook del.icio.us Digg Facebook Google Yahoo Buzz StumbleUpon
Tags:

Schreibe einen Kommentar