Schmerzen und Schäden beim Bleaching von Zähnen vermeiden

Bleaching, also das künstliche Aufhellen von Zähnen, ist nicht in jedem Fall schmerzfrei und risikolos. Voraussetzung für das Belaching ist neben einer zuvor durchgeführten professionellen Zahnreinigung auch das Vorhandensein von gesunden Zähnen, Zahnfleisch und Mundhöhle. Schon ein kleiner Schaden am Zahn, wie Karies oder auch kleinere Risse und Aussprengungen, die unter anderem durch nächtliches Knirschen entstehen, kann zur Folge haben, dass die Bleichsubstanz unkontrolliert in den Zahn eindringt und weitere Schäden und Schmerzen verursacht. Wer also hellere Zähne haben will, sollte sich zuvor an seinen Zahnarzt wenden und einen genaueren Blick auf den Zustand der Zähne sowie den Mundraum werfen lassen.

Schreibe einen Kommentar