Das Dashboard von Mac OS X komplett deaktivieren

Das Dashboard von Mac OS X, das normalerweise mit der Taste F12 aufgerufen wird,  ist eine gute Erfindung von Apple. Aber leider frisst die zweite Arbeitsplatzebene sehr viele Ressourcen. Wer also einen älteren Rechner im Einsatz hat, der kann unter dem Dashboard leiden. Denn einmal aufgerufen, verbleiben die Widgets-Informationen im Arbeitsspeicher und verlangsamen so ältere oder leistungsschwächere Rechner. Mit einem Trick lässt sich jedoch über das Dienstprogramm Terminal die komplette Dashboard-Funktion deaktivieren, um beispielsweise einen versehentlichen Aufruf zu verhindern. Dazu geben Sie den folgenden Befehl in das Terminal-Fenster ein:

defaults write com.apple.dashboard mcx-disabled -bool yes

Anschließend betätigen Sie die Eingabe-Taste und geben noch den Befehl

killall Dock

ein. Damit ersparen Sie sich das Ab- und Anmelden oder einen Neustart des Rechners. Nach diesen Aktionen lässt sich das Dashboard nicht mehr starten. Wollen Sie aus irgendeinem Grund das Dashboard wieder aufrufen können, dann geben Sie den folgenden Befehl in das Terminal ein:

defaults write com.apple.dashboard mcx-disabled -bool no

Und danach wieder den Befehl:

killall Dock

Bitte beachten Sie bei allen Eingaben auf die korrekte Schreibweise, wobei auch die Groß- und Kleinschreibung wichtig ist.

Schreibe einen Kommentar