Regionen mit hoher Feinstaubbelastung als Lebensmittelpunkt meiden

Feinstaub-SymbolbildForscher der University of Birmingham und der University of Hong Kong haben in einer Studie herausgefunden, dass ältere Menschen, die dauerhaft einer hohen Feinstaubbelastung ausgesetzt sind, ein signifikant höheres Sterberisiko für verschiedene Krebsarten aufweisen. Die Untersuchung fand über mehrere Jahre in Hongkong statt, das sicherlich eine stärkere Luftbelastung aufweist, als zurzeit in Deutschland üblich ist. Dennoch, in unserer Gesellschaft wird sehr viel Aufwand wie Sport machen betrieben, um gesund und lange zu leben. Da sollte man auch – sofern es einem möglich ist, bei der Wahl des Lebensmittelpunkts bedachtsam sein. Denn eine schnelle Reduzierung der Feinstaubbelastung dürfte in naher Zukunft nicht erfolgen.

Da nicht jeder in Stuttgart an der Kreuzung Heilmannstraße-Cannstatter Straße wohnt, die bekannt für eine sehr starke Belastung mit Feinstaub ist, kann man sich im Internet über die Belastung an seiner Wohnstätte erkundigen. Eine Anlaufstelle ist beispielsweise das Umwelt Bundesamt.

Schreibe einen Kommentar