Das iPhone respektive iPad verliert schnell seine Batterieladung

Einstellung Mail beim iPhoneDu startest mit deinem iPhone respektive iPad voll aufgeladen in den Tag und musst vorm Abendessen das Device über einen externen Energiespender wie Rechner oder Steckdose wieder aufladen. Das kann nerven, kann aber auch an deiner Nutzungsweise und nicht am Akku liegen. Checke einfach aus, ob im Hintergrund noch zahlreiche Apps werkeln. Wenn ja, gewöhne dir an, die meisten der Apps nach der Nutzung gleich wieder zu schließen. Denn diverse Anwendungen ziehen unter anderem auch im Hintergrund durch Server-Abfragen oder Standortbestimmungen zusätzlich Strom. Dazu betätigst du den Homebutton zwei mal hintereinander und wischt anschließend die nicht so oft benötigten Apps nach oben. Aber auch die Frequenz, mit der du im Hintergrund deine Mails checken lässt, saugt an der Batterie. Deaktiviere idealerweise die Push-Option und stelle zudem die Häufigkeit der Abfragen herunter. Zwar bist du dann nicht sekundengenau über Neuigkeiten informiert, musst aber nicht schon am späten Nachmittag ganz auf Nachrichten verzichten, wenn gerade wieder keine Stromquelle zu finden war.

Die dazugehörende Einstellung findest du unter iOS 9.x in der Rubrik „Mail, Kontakte, Kalender“ wenn du die Rubrik „Datenabgleich“ aktivierst. Scrolle dort etwas nach unten und treffe deine Wahl unter den Optionen „Alle 15 Minuten“, „Alle 30 Minuten“, „Stündlich“ und „Manuell“.

Tags:,

Schreibe einen Kommentar