Versteckte Befehle im Dock-Menü aufrufen

Die Steuerzentrale von Mac OS X ist das Dock. In der Grundeinstellung befindet es sich am unteren Bildschirmrand. Mit einem Klick auf ein dort untergebrachtes Programm- oder Dateisymbol startet die jeweilige Anwendung respektive es öffnet sich das jeweilige Dokument. Halten Sie jedoch den Mausklick auf ein Programmsymbol etwas länger aufrecht, dann erscheint bei inaktivem Programm ein Kontextmenü mit den Punkten: „Aus dem Dock entfernen“, „Bei der Anmeldung öffnen“ und „Im Finder zeigen“ sowie „Öffnen“. Läuft die Anwendung bereits, dann sind in dem Menü die zusätzlichen Optionen anzuwählen: „Aus dem Dock entfernen“, „Ausblenden“ und „Beenden“. Und mit einem kleinen Trick lassen sich die beiden zuletzt genannten Optionen verändern. Drücken Sie die Wahl-Taste und die beiden Befehle „Andere ausblenden“ und „Sofort beenden“ erscheinen stattdessen. 

SociBook del.icio.us Digg Facebook Google Yahoo Buzz StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar