Ausgesuchte iMessage-Nutzer in OS X blockieren

Einstellungen der App NachrichtenAuf dem iPhone längst Standard, hat es ein wenig gedauert, bis das Blockieren von iMessage-Nutzern auch in OS X 10.9 Maverick Einzug gehalten hat. Ab OS X 10.2 lassen sich jetzt in den Einstellungen der App Nachrichten unter der Rubrik „Accounts“ sowie dem Reiter „Blockiert“ Kontaktadressen sperren, die über den Apple-eigenen Dienst iMessage kommunizieren.

Dazu klickst du dort auf das Plussymbol und wählst in dem sich daraufhin öffnenden Fenster die gewünschten Kontaktdaten aus. Die App Nachrichten fügt nun den Namen und die E-Mailadresse in die Blockliste ein, sofern beide im Adressbuch vermerkt sind. Ab jetzt erhältst du über iMessage keine weiteren Mitteilungen von der Person.

Der so geblockte Kontakt bekommt keinen Hinweis geschickt, dass er sich ab jetzt auf der Sperrliste befindet. Und genauso wenig bekommt der- oder diejenige mit, wenn du über das Minussymbol in den Nachrichten-Einstellungen den Vermerk in der Liste wieder löscht.

Schreibe einen Kommentar