Chili-Schärfe gezielt neutralisieren

Wer kennt es als Europäer nicht: Nach einem scharfen Gericht brennt der darin verwendete Chili im Mundraum wie die Hölle. Schärfe lässt sich nur schwer wieder aus dem Mundraum entfernen. Aber einige Lebensmittel helfen doch den Leidgeplagten: Essen Sie gleich danach ein nicht getoastetes Toastbrot oder Mascarpone. Beides hilft gegen den Stoff Capsaicin, der die Chilischärfe im Mund verursacht. Und am besten essen Sie beide Produkte zusammen! Denn das Fett in der Mascarpone löst den Stoff Capsaicin und das Toastbrot schabt ihn dann quasi von der Zunge.

Eines sollten Sie aber auf alle Fälle vermeiden: Trinken Sie kein Wasser. Das verteilt die Schärfe nur noch mehr im Mundraum. Wenn Sie schon trinken wollen, dann Milch oder Sahne, wegen des Fettes.

SociBook del.icio.us Digg Facebook Google Yahoo Buzz StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar