Einschlafstörungen mit diversen Tricks bekämpfen

Einschlafstörungen treten ab und zu auf. Entweder wenn ein wichtiges Ereignis wie eine Prüfung am nächsten Tag ansteht oder wenn beispielsweise der Vollmond durch das Fenster scheint. Wer jedoch öfters Probleme beim Einschlafen hat, sollte mit eine paar Verhaltensregeln dagegen vorgehen. Lernen Sie erneut den Unterschied zwischen Tag und Nacht wahrzunehmen, indem Sie eine deutliche Trennung der beiden Tageshälften vornehmen. Dazu gehört, dass Sie in den zwei Stunden vor dem Schlafengehen keinen Sport machen und körperliche sowie geistige Anstrengungen vermeiden. Die letzte große Mahlzeit sollte rund vier Stunden vor dem Zubettgehen eingenommen werden. Jedoch ist ein leerer Magen auch nicht schlafförderlich. Ein warmes Glas Milch mit Honig oder eine Banane geben die Aminosäure Tryptophan an den Körper ab, die das Einschlafen fördert. Reagieren Sie merkbar auf Koffein oder Tee, dann sollten Sie das letzte Tässchen spätestens gegen 14 Uhr trinken. Danach kann der Konsum der Getränke das Einschlafen behindern. Außerdem sind Rituale wichtig: Erledigen Sie die Notwendigen Handlungen wie Aus- und Ankleiden, Zähneputzen und Licht löschen immer wieder in derselben Reihenfolge.

Klappt es dennoch nicht mit dem Schlafen, dann wälzen Sie sich nicht beständig unruhig in den Lacken herum. Wenn Sie spezielle Gedanken nicht loswerden, da Sie beispielsweise die Tätigkeiten gedanklich auflisten, die zum Lösen eines Problems notwendig sind. Dann stehen Sie auf und schreiben diese auf einen Zettel oder am Computer nieder. Das macht den Kopf wieder frei. Dasselbe gilt für Aufgaben, die am nächsten Tag anstehen. Und falls Sie trotz der ganzen Tricks nicht einschlafen können, greifen Sie zu einem entspannenden Buch oder Zeitschrift. Legen Sie sich aber erst wieder ins Bett, wenn Sie schläfrig geworden sind. Wichtig ist hierbei, dass Sie am nächsten Morgen wie gewohnt aufstehen, den Tag verleben und wie üblich zu Bett gehen. Dann sollte es auch wieder mit dem Einschlafen klappen.

SociBook del.icio.us Digg Facebook Google Yahoo Buzz StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar