Beim Bohren kaum Dreck machen

Im Haushalt kommt es immer wieder vor, dass Sie ein neues Loch in die Wand bohren wollen, um ein Bild aufzuhängen oder einen Schrank zu befestigen. Auch wenn die eigentlichen Renovierungsarbeiten bereits beendet sind. Es gibt einen kleinen Trick, um den dabei anfallenden Dreck an einer Stelle zu sammeln und so die Verschmutzung der Wohnung respektive des Teppichs oder des Bodens weitgehend zu vermeiden: Nehmen Sie einen Kaffeefilter aus Papier und falten den gefalzten Rand etwas, sodass eine Art Gefäß entsteht. Nun kleben Sie den Filter mit einem Klebeband dicht unter die geplante Stelle, an der gebohrt werden soll. Der Dreck fällt nun beim Bohren direkt in den Kaffeefilter und nicht auf den Boden. Wer zusätzlich noch einen laufenden Staubsauger daneben hält, geht auf Nummer ganz, ganz sicher. 

Schreibe einen Kommentar