Konsole nur bei einem Fehler in den Vordergrund holen

Der Einsatz der Konsole unter Mac OS X, die im Ordner Dienstprogramme zu finden ist, gehört bei den meisten Anwendern nicht zum Alltag. Die Konsole zeigt Fehler und somit Problem von aktiven Anwendungen an. Somit ist sie unter anderem bei einer Problemsuche nützlich. Wer nicht zu viel freien Platz auf dem Monitor hat, kann sich das Konsolenfenster nur dann anzeigen lassen, wenn ein Fehler erkannt wird. Dazu öffnen Sie im Menü „Konsole“ den Menüpunkt „Einstellungen …“ und markieren dort das Kästchen bei der Option „Protokollfenster in den Vordergrund bringen, dann nach hinten stellen nach:“. Mit dem Schieberegler stellen Sie den Zeitraum ein, in dem das Konsolenfenster mit dem erkannten Problem auf dem Monitor gezeigt wird. Ist diese Zeit abgelaufen, blendet sich die Konsole automatisch aus. Zuvor sollten Sie das Programm aber mit dem Tastaturbefehl Befehl-H ausblenden.

Schreibe einen Kommentar