Fensterspiele im Hintergrund

Unter Mac OS X lassen sich Programm- und Finder-Fenster auch bewegen, ohne dass Sie diese dazu in den Vordergrund holen respektive aktivieren müssen. Dazu halten Sie lediglich die Befehl-Taste gedrückt und klicken mit dem Mauszeiger auf einen Fensterrahmen oder auf die obere Fensterleiste. Einzig bei der Icon-Darstellung in der Fensterleiste sollten Sie aufpassen und diese Außen vor lassen. Denn hier kann sich ein Verzeichnis öffnen. Und dann lässt sich das Fenster nicht mehr verschieben. 

Schreibe einen Kommentar