Nur bestimmte Öle für heißes Anbraten verwenden

Wer beim Kochen das Essen heiß anbraten will, sollte dazu nur bestimmte Öle verwenden. Gut geeignet sind Erdnuss-, Raps- und raffiniertes Sonnenblumenöl sowie Olivenöl. Außerdem können Sie zu ausgewiesenen Bratfetten und Mischölen greifen. Zum Frittieren setzen Sie idealerweise Kokosfett oder Palmöl ein.

Nicht zum heißen Braten geeignet sind Butter, Diätmagarine und spezielle Pflanzencremes, die zum Kurzbraten offeriert werden. Außerdem sollten Sie die Finger von Distel- und Leinöl lassen, deren mehrfach ungesättigte Fettsäuren vertragen die Hitze nicht.

Schreibe einen Kommentar