Die Übersicht im Dock verbessern

Wenn Sie mit mehreren Programmen und sehr vielen Fenstern arbeiten, kann die Übersichtlichkeit im Dock leiden. Sie erhalten eine bessere Übersicht, wenn in solch einem Falle ein oder zwei Programme ausgeblendet werden, die Sie im Moment nicht benötigen, statt diese respektive deren Fenster im Dock abzulegen. Dazu betätigen Sie bei aktiver Anzeige auf dem Monitor die Tastenkombination Befehl-H. Dadurch blendet Mac OS X das Programm mit all seinen geöffneten Fenstern aus. Sind die Fenster ganz oder teilweise im Dock abgelegt, verschwinden diese ebenfalls und erhöhen somit die Übersichtlichkeit in der Steuerzentrale von Mac OS X. Mit einem Klick auf das Programmsymbol im Dock erscheinen die Fenster wieder am Monitor respektive im Dock und erlauben so den gewohnten Zugriff.

Sie können eine aktive Anwendung aber auch ausblenden, wenn Sie mit gedrückter Wahl-Taste auf den Schreibtisch klicken. Dies empfiehlt sich beispielsweise auch bei Adobe Photoshop, das auf das zuvor genannte Tastenkürzel nicht wie vorgesehen reagiert.

Ist ein Programm nicht aktiv, lässt sich das Ausblenden auch über das Symbol im Dock bewerkstelligen, wenn Sie mit der Maus darauf klicken und warten bis das Kontextmenü mit dem Befehl „Ausblenden“ erscheint.

Schreibe einen Kommentar